A-Z Krätze Anfangsstadium erkennen und behandeln

Krätze Beginn: Behandlung möglichst schnell und mit den wirksamsten Mitteln (rezeptfrei) gegen Scabies und frei verkäuflich ist möglich. Wer die Hautkrätze frühzeitig erkennt, der kann auch zu Hause selber behandeln und innerhalb von einigen Tagen ist der Spuk vorbei.

Sofort zum Begriff von A bis Z springen:

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Aber Achtung: Man muss konsequent und gründlich nicht nur den infizierten Körper behandeln, sondern alle im Haushalt lebenden Menschen und Tiere und natürlich die Wohnung gründlich reinigen. Dazu gehören alle Textilien, Wäsche, Bettzeug inklusive Bettmatratzen und Kissen aber auch Decken, Spielsachen (Kuscheltiere) und alle Gegenstände, wo sich Skabiesmilben verstecken können!

von A wie Arm bis G wie Gesicht Krätze adäquate Behandlung

Wie man Krätze behandelt und an welchen Stellen sie oft auftritt aber auch wichtige Suchanfragen zum „Krätze Anfangsstadium“ beantworten wir hier kurz und knapp. In der Übersicht hier von A bis Z springen sie auf Klick direkt zum Begriff und finden eine Erklärung und Antwort auf ihre Fragen rund um das Thema Scabies-Beginn, was tun bei einer Krätze Anfangsphase und worauf muss man achten!

Lesen sie ausführlich über die Krätze-Selbstbehandlung
zu Hause in unserem Ratgeber hier.

A- Arm

Die Arme sind oft mit die ersten Gliedmaßen wo man die Milbengänge der gemeinen Scabies sehen kann. Mit einem Taschenmikroskop sind die Gänge unter der Haut sowie die Krätzmilben ziemlich genau zu erkennen.

Wenn Kinder sich die Arme kratzen sollten Eltern immer genau schauen, ob sich die typischen Krätze Symptome zeigen, Lesen sie hier ausführlich über alle Anzeichen und typische Merkmale einer Krätzeinfektion.

B- Bauch

Wenn schorfige Stellen und rote Pusteln am Bauch auftauchen, dann Juckreiz hinzu kommt und es nach ein oder zwei Tagen eher schlimmer als weniger wird, dann können auch am Bauch Krätzinfektionen vorliegen. Gerade bei Männern deren Bauchbehaarung ausgeprägter ist, sitzen die Parasiten gern in diesen Bauchregionen.

Flächige Ausbreitung am Bauch die so groß wie ein Handteller sind, kommen dann schnell und nicht selten vor. Die Körperwärme und die Nahrungsquellen Haut, Schweiß und Haare sind ja vorhanden und damit ist eine Ansiedlung logisch. Die Bauchhaut ist auch oft sehr weich und das eingraben der Scabiesmilben gelingt problemlos.

C- Creme

Eine Creme gegen Krätze ist immer ein adäquates Mittel zur äußerlichen Behandlung der verschiedenen Hautpartien. Cremes mit Permetherin, Benzylbenzoat, und Ivermecetin sind die Cremes die am häufigsten zur Behandlung der Hautkrätze benutzt werden. Diese rezeptfreien Cremes gegen Krätze kann man online und anonym kaufen. Auch örtliche Apotheken haben die Anticremes die meist in einer 5% Konzentration angeboten werden. Emulsionen mit Benzylbenzoat wie das hier empfohlene Antiscabiosum sind für die ganze Körperfläche nutzbar und helfen am besten.

Letzte Aktualisierung am 8.09.2020 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API/Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Wirkstoffe:

Permethrincreme: wird sehr häufig als eine 5%-Creme genutzt
• Ivermectin: Ist ein Präparat in Tablettenform
• Benzylbenzoat: Wirkt als Emulsion auf der Haut – Antiscabiosum

D – in der Schwangerschaft

In der Schwangerschaft macht eine Krätzeinfektion den Schwangeren oft Probleme und Angst. Weil die werdende Mutter natürlich Medikamente in der Schwangerschaft vermeiden sollte, machen sich Frauen in der Schwangerschaft besonders Gedanken wenn es um die Krätze Behandlung geht.

Wer sich infiziert sollte den Frauenarzt/Ärztin fragen welche Mittel adäquat wirken aber der Schwangerschaft nicht schaden. Von Tabletten gegen Krätze würde man abraten weil eine Hautbehandlung mit einer wirksamen Emulsion wie dem Antiscabiosum 10% sicherlich milder wirkt als ein Medikament.

E- Endstadium

Ein Krätze Endstadium ist eine wirklich bedrohliche und gefährliche Hauterkrankung. Diese fortgeschrittene Hautinfektion mit Scabiesmilben gehört in professionelle Hände. Der richtige Ansprechpartner ist ein Dermatologe (Hautarzt) der sich am besten mit dieser Scabiesinfektion auskennt.

Wer es verpasst die Hautkrätze frühzeitig und im Anfangsstadium zu behandeln, der bekommt ein echtes Problem wenn die Hautkrankheit alle Körperregionen  betroffen sind. Es sollte unbedingt vermieden werden, dass es zum Endstadium kommt.

F- Fuß

Der Fuß oder beide Füsse sind bei einer Hautkrätze sehr oft betroffen. Die Stellen an Verse, Fußsohle oder zwischen den Fußzehen sind beliebte Verstecke der winzigen Milben. Milbenbisse sehen ähnlich aus wie Mückenstiche, aber jucken nicht nur am Milbenstich sondern die Fläche wo es extremen Juckreiz auf der Haut gibt wird schnell größer.

Der Fuß lässt sich aber sehr gut behandeln und mit dem Antscabiosum und/oder Ivermectin-Creme gegen Krätze relativ problemlos einreiben. Doch passen sie genau auf, damit sich dich Infektion nicht schon weiter vom Fuß aufwärts ausgebreitet hat. Behandeln sie besser die Beine und Kniekehlen mit, weil gerade in den Beugen auch oft Verstecke und Milbengänge sind.

G Gesicht

Das Gesicht ist nicht so oft betroffen, aber wenn dann ist es umso gefährlicher und rasch ist auch die Kopfhaut betroffen. Ob nun zuerst die Kopfhaut oder zuerst eine Gesichtsinfektion vorliegt, lässt sich selten genau klären. Die Kopfhaut scheint durch Schuppen und Haarwuchs eher das Einfallsgebiet für den Krätzebeginn zu sein.

Das liegt ganz einfach daran, dass die Bedingungen ( Wärme, Nahrung) optimal für Scabiesmilben sind. Der Weg in das Gesicht ist dann sehr kurz und hinter den Ohren kribbelt und juckt es ziemlich schnell.  Hier hilft wie in allen anderen Fällen nur die adäquate Behandlung der Haut mit den wirksamsten Mitteln.

Von H wie Hand bis N wie Nagelpilz Verwechslung – Krätzebeginn stoppen!

H – Hand, Hände, Handgelenk

Hand und Hände sind die Körperteile, die häufig für die Krätze Ansteckung und Verbreitung verantwortlich sind. Das ist auch nicht verwunderlich, weil man ja mit der Hand über hundert mal in einer Stunde Dinge berührt, anfasst oder hin und her bewegt.

Außerdem wischen wir uns unzählige Male mit den Händen im Gesicht, den Augen putzen die Nase und herzen und begrüßen andere Menschen. Genau hier liegt wie bei allen Infektionskrankheiten eine Quelle der Ansteckung und Übertragung mit Scabiesmilben. Es gilt wie bei jeder Infektion Hände Waschen nicht vergessen und das nicht nur vor dem Essen!

I – Inkubationszeit

Die Inkubationszeit von Scabiesmilben liegt zwischen 3 und 10 Tagen. Der Entwicklungszyklus ( vom Ei über die Larve bis zur fertigen Milbe) dauert im Schnitt 4 Tage. Anhand der Inkubationszeit ergibt sich auch die Ansteckungsgefahr und die Wiederinfektionszeit, wenn man nicht ausreichend lange und mit den wirksamsten Mitteln behandelt.

Es ist als unbedingt nötig, eine Krätze Behandlung mindestens 14 Tage konsequent und mit den besten Mitteln durchzuführen. Damit ist die direkte Behandlung der Haut mit Antiscabiosum aber auch das gründliche Reinigen der Wohnung gemeint. Leider ist es unumgänglich täglich frische Wäsche zu benutzen ( auch Bettwäsche wechseln! – Tipp Milbenschutzbezüge Encasing Set lies hier) und diese mit mindestens 60 Grad und Waschmittelzusätzen wie Conex-Waschmittel zu waschen. Wenn auch nur ein Ei oder ein Larve irgendwo versteckt bleibt, dann kann ein Wiederbefall sofort ausbrechen!

J – ohne Juckreiz

Ohne Juckreiz tritt die Krätze kaum oder nur im Frühstadium auf. Wenn Milbenbisse und Milbenstiche auf der Haut zu sehen sind, dann ist eine Krätze ohne Juckreiz auf keinen Fall möglich. Das Graben der Gänge und legen der Eier unter die Haut, führt unweigerlich zu einem der typischen Krätze Symptome die es zu behandeln gilt. Ohne eine adäquate und konsequente Behandlung wird das Jucken stark und stärker.

Das Kratzen der Haut ist nur ein übler Kreislauf der in Gang gesetzt wird, weil durch blutige Stellen die Gefahr von gefährlichen bakteriellen Entzündungen steigt. Also Kratzen ist fast unvermeidbar um den extremen Juckreiz zu lindern sollte man schnell mit Emulsion und/oder Creme behandeln.

K – Kopfhaut

Kopfhaut und Haare sind ein beliebter Aufenthaltsort für Milben und deshalb ist ein Krätze Beginn auf der Kopfhaut nicht selten. Haare, Hautschuppen und das warme Milieu sind ideale Lebensbedingungen für Scabies. Trotzdem sollte man nicht beim ersten Kopfhautjucken unruhig werden und sofort an Krätze denken.

Die Ursachen für eine juckende Kopfhaut können auch andere sein. Wenn man von den bekannten Parasiten wie Flöhe, Läuse und Scabies mal absieht, kann eine gereizte Kopfhaut stark jucken und auch Ekzeme bilden. Schuppenflechte auf der Kopfhaut ist eine Volkskrankheit die weit verbreitet ist und für Betroffene unerträglich werden kann.

L – leichte Krätze im Anfangsstadium

Als eine leichte Krätze in der Anfangsphase bezeichnet man die ersten Tage nach der Infektion und Ansteckung mit den Parasiten. Wer nur eine betroffene Stellen entdeckt und diese so schnell wie möglich mit einem wirksamen Mittel behandelt, der kann eine Ausbreitung am Körper verhindern.

Außerdem reduziert sich bei sofortiger Behandlung die Ansteckungsgefahr für andere erheblich. Ein leichtes Krätze Anfangsstadium ist also noch nicht gefährlich sofern man sofort reagiert und eine adäquate Behandlung einleitet.

M – Mückenstich, Milbengänge, Milben

Mückenstich und Milbenbiss sind auf den ersten Blick ähnlich. Deshalb besteht auch anfangs meist eine Verwechslungsgefahr wenn die Stiche und Bisse nicht genau untersucht werden. Mit einem Taschenmikroskop kann man diesen Irrtum aber leicht aufdecken. Sollte sich der Mückenstich als echter Milbenbiss heraus stellen, dann sofort alle Maßnahmen zur Behandlung ergreifen und zum besten Antiscabiesmittel greifen. Wie oben erwähnt kann man Cremes und Emulsionen wie das Antiscabiosum für Erwachsene rezeptfrei kaufen.

N – nach OP, Nagelpilz

Nach einer OP erkrankt man nicht mehr oder weniger an Krätze als ohne OP. Was man zwar nicht wünscht aber leider vorkommt, man nimmt die Krätze nach einer OP aus der Einrichtung mit nach Hause. Viele Menschen und dichter Kontakt, kann immer zur Gefahr einer Infektion werden. Außerdem ist man geschwächt und vielleicht eher empfänglich für eine solche Hautinfektion.

Nagelpilze sind auch gefährliche Hauterkrankungen aber die Infektion geht meist anders von statten. Während ein Hallenbad und Sauna oft Ansteckung mit Hautpilzen und eben dem Nagelpilz oder Fußpilz ist, so steckt man sich mit Scabiesmilben eher in trockener Umgebung an. Lesen sie hier im Hautpilz-Ratgeber mehr über Entstehung und Gefahr von Fußpilz und Co. Krätze am Zehennagel direkt wird nicht entstehen aber zwischen den einzelnen Zehen und an der Fußsohle ist eine Infektion möglich.

Von O wie ohne Juckreiz bis U wie Krätze Ursachen erkennen, behandeln und vorbeugen

O – ohne Juckreiz, Oberschenkel

P – Probleme, Pflege

Q – Querschnitt

R – Befall am Rücken was sagt das RKI (Robert-Koch-Institut) ?

S – Symptome, Säugling, Schwangerschaft, Scabies

T – was Tun bei einem beginnenden Krätzbefall?

U – Ursachen von Krätzeanfangsphasen

V wie „Von Anfangsstadium Krätze“ bis Z wie am Zeh

V – Anfangsstadium von Krätze

W – was tun, wikipedia

X – Nix machen und abwarten ist FLASCH

Y – Yoga Matten & Youtube

Z – Zeh

error: Content is protected !!